Tabea Freitag

Dipl.-Psychologin
Tabea Freitag

Psychologische
Psychotherapeutin
(alle Kassen)

Verhaltenstherapie
Traumatherapie
EMDR


Logo Return

Fit for Love?

Vita

 

Dipl.-Psychologin Tabea Freitag
Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis
Jahrgang 1969

verheiratet, zwei Kinder

 

Ausbildungen:

1989–1996

Studium der Psychologie an der Universität Marburg
Diplomarbeit: „Bindungsstile und Ausgewogenheit in Paarbeziehungen“

1992–1995

Zweitstudium Diplom-Pädagogik ohne Abschluss

1999

Approbation als Psychologische Psychotherapeutin

 

Fortbildungen/Zusatzausbildungen:

 

Tätigkeiten:

1988–1989

Volontariat in einem Hilfswerk für KZ-überlebende Juden in Israel

1996–1998

Klinische Tätigkeit in der Medizinisch-Psychosomatischen Klinik Roseneck in Prien am Chiemsee (Schwerpunkte: Esstörungen, Angststörungen, Chronische Schmerzen)

1998–2000

Suchttherapeutische Arbeit bei Neues Land e.V., Hannover, in der Drogenberatung, im Auffanghaus für drogenabhängige Frauen sowie Streetwork mit Prostituierten

seit 1998

Entwicklung und Durchführung eines spezifischen einzel- und gruppentherapeutischen Behandlungskonzeptes für sexuell traumatisierte Frauen („Shulamiths Garten“)

seit 2000

Niederlassung als Psychologische Psychotherapeutin in eigener Praxis mit Kassenarztsitz

seit 2006

 

April 2008

gemeinsam mit Eberhard Freitag Gründung und Aufbau von „return“, Fachstelle für exzessiven Medienkonsum, Hannover 

offizielle Eröffnung der Fachstelle return mit Beratungsstelle in Trägerschaft von Neues Land e.V. Seit 9/2011 in Trägerschaft des Diakoniewerks Kirchröder Turm. Seit 10/2012 neuer Name: return - Fachstelle Mediensucht

seit 2007

Entwicklung und Fortbildung eines integrativen Behandlungskonzeptes der Online-Sexsucht

seit 2015

Gruppe für Angehörige/Partnerinnen von Menschen mit Internetsexsucht (bei return - Fachstelle Mediensucht in Hannover)

 

Aktive Mitgliedschaften:

Seminare

2015   |   2016   |   2017


Themen

Therapie nach sexueller Traumatisierung

Mediensucht und Medienmissbrauch

Integratives Behandlungskonzept der Internet-Sexsucht

Internet-Pornografiekonsum
Auswirkungen und Prävention

Partnerschaft und Intimität

Identität und Würde

(Lebens-)Angst und ihre Überwindung